Teddys stopfen, Ordnung schaffen

Claudia Renk

Von Claudia Renk

Mo, 22. November 2010

Staufen

Tamara Ernst von der Ernst-Leitz-Schule in Sulzburg ist die erste Praktikantin im Puppenmuseum in Staufen.

STAUFEN. Heftig stochert die 14-jährige Tamara Ernst mit einem orangefarbenen Plastikkochlöffel im Inneren der Puppe herum, deren Kopf mit den blonden Haaren und den blauen Schlafaugen liegt lose daneben auf dem Tisch. Nein, hier handelt es sich nicht um einen Akt sinnloser Zerstörung. Was die junge Frau da tut ist Teil ihres Praktikums, das sie im Puppenmuseum in Staufen absolviert. Dort werden außer den eigenen Exponaten auch Puppen und Teddys von Kunden repariert – und damit die Füllwatte sich gut verteilt, ist der Kochlöffel ein ideales Werkzeug.

Die Schülerin der Ernst-Leitz-Schule in Sulzburg ist die erste Praktikantin, die zwischen Plüschtieren und Puppenstuben in das Berufsleben hineinschnuppert, aber sicher nicht die letzte, wenn es nach Anita Lüdtke vom Puppenmuseum geht. "Sie ist sehr zugänglich, man kann gut mit ihr reden", lobt sie Tamara und freut sich, dass ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ