Drogen

Steinen: Mann verschluckt Marihuana bei Polizeikontrolle

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 20. März 2019 um 15:01 Uhr

Steinen

Ob das geschmeckt hat? Vor einer Polizeikontrolle hat ein Mann Marihuana verschluckt -wohl in der Absicht den Stoff als Beweismittel zu vernichten.

Ein Mann hat am Dienstagmittag in Steinen vermutlich Marihuana verschluckt, um so das Beweismittel vor einer drohenden Polizeikontrolle zu vernichten. Gegen 15 Uhr war der einschlägig polizeibekannte Mann einer Polizeistreife über den Weg gelaufen. Die Aussicht auf eine Kontrolle ließen den 26-Jährigen in seine Hosentasche greifen und er steckte sich eine unbekannte Substanz in den Mund. Die Polizisten konnten nicht mehr verhindern, dass er das Ganze hinunterschluckte. In derselben Hosentasche wurde eine verdächtige Tablette aufgefunden, die beschlagnahmt wurde. Im Gespräch mit den Polizisten ließ der Mann dann durchklingen, dass wohl klar war, was er verschluckt habe, nämlich Marihuana. Gesundheitliche Beeinträchtigungen bei dem Mann waren während der Anwesenheit bei der Polizei nicht feststellbar.