Stimmungsvolle Stunden für mehr als 400 Senioren

hara

Von hara

Di, 10. Dezember 2019

Murg

Die Gemeinde Murg hatte zur Adventsfeier eingeladen.

MURG (hara). Einen stimmungsvollen vorweihnachtlichen Nachmittag hat die Gemeinde Murg den alten und älteren Bürgern einmal mehr beschert. Geladen waren 1035 Senioren aus allen Ortsteilen, mehr als 400 kamen am zweiten Advent in die Murgtalhalle. Bereits vor Beginn stimmten feierliche Hintergrundklänge auf den Anlass ein.

Bürgermeister Adrian Schmidle ging auf auf die aktuellen und zukünftigen kommunalen Vorhaben ein. "Es läuft bei uns einiges", so der Rathauschef mit dem Hinweis auf einige Baustellen, die sich ja auch im närrischen Motto: "Über sieben Baustellen musst du gehen, um die Murger Fasnacht zu sehen" niederschlügen. Das Ärzte- und Apothekenhaus solle Ende kommenden Jahres fertig sein, die komplette Kanalisation vom Friedhof bis zum Weltlädeli werde neu verlegt. Und der Bau der Kindertagesstätte auf dem Mühleareal sei "wunderbar im Zeitplan", sodass im September 2020 die ersten Kinder einziehen könnten, so Schmidle. Eine Arbeitsgemeinschaft von örtlichen Baufirmen werde dafür sorgen, dass – Stichwort: Neubaugebiet Auf Leim – binnen eines Jahres rund 50 Bauplätze bereitgestellt werden können. "Der Andrang ist groß und zeigt auch, dass Murg beliebt ist und eine hohe Lebensqualität hat", so Schmidle. Auch in den Ortsteilen gebe es Baustellen, so mit der Sanierung des Zechenwihler Hotzenhauses. Fazit: "Wir investieren in die Zukunft und arbeiten konstruktiv zusammen."

Feierlich und besinnlich, zugleich aber auch temperamentvoll eröffnete der Musikverein Oberhof unter der Leitung von Josef Klein das Programm mit "Choral and Rock-out". Weitere Stücke mit Solos von Tamara Dede, Elisabeth Eckert und Johanna Fleck ernteten lang anhaltenden Applaus bedacht. Das im Big-Band-Sound gespielte Stück "Future in Swing" bestach dank der Solisten Matthias Kaltenbacher, Felix Schmidle und Maximilian Krüger.

Die feierliche Stimmung der Gäste traf die evangelische Pfarrerin Sonja Schelb mit ihrer Ansprache. Ein weiteres Highlight war das Eintreffen einer Delegation aus der Partnerstadt Mehun-sur-Yèvre um den Vorsitzenden des Jumelagekomitees, Philippe Hubert. Eine Gesangseinlage erntete viel Beifall. St. Nikolaus (Hauptamtsleiter Werner Vökt) richtete am Ende besinnliche Worte an die Senioren.