Gefiederte Boten des Frühlings

Elena Hunn

Von Elena Hunn

Fr, 05. April 2019

Umkirch

Die Störche sind da – auch in Umkirch, Buchheim und Hugstetten.

UMKIRCH/MARCH. In den meisten Orten sind die Störche schon zurück, so auch in Hugstetten, wo das Storchenpaar seit Mitte Januar wieder auf dem Kirchturm sitzt und inzwischen dabei ist, fünf Eier auszubrüten. Laut Storchenbetreuer Hans Müller sind die Hugstetter Störche in den meisten Jahren die ersten, die brüten. Auch in Buchheim ist das Nest wieder belegt. In Umkirch freut man sich über alte Bekannte: Dasselbe Paar wie sonst auch ist wieder auf den Kirchturm der evangelischen Kirche zurückgekehrt.

Jede Gemeinde pflegt ihr Storchennest, hat Webcams installiert, um die Tiere beobachten zu können, gibt ihnen Namen – der Storch hat beinahe den Status eines Maskottchens. Doch woher kommt diese Faszination? "Weil es interessante Vögel sind", sagt Martin Kury, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Weißstorch Breisgau. "Es macht Spaß, sie zu beobachten. Außerdem verbindet man viel Positives mit ihrer Rückkehr. Den Frühlingsanfang etwa, oder dass der Storch die Kinder bringt."

Auch für ihre Treue zum Partner sind Störche bekannt – eher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ