Account/Login

Vorwurf: unrichtige Gesundheitszeugnisse

Strafbefehl über 22 500 Euro für Offenburger Ärztin

Ralf Burgmaier
  • Mo, 07. Dezember 2020, 18:45 Uhr
    Offenburg

     

BZ-Plus Weil sie angeblich Atteste gegen das Maskentragen ausgestellt habe, ohne die Patienten selbst in Augenschein zu nehmen, droht eine hohe Strafe. Die Ärztin erklärt: "Ich werde kämpfen bis zum Letzten."

Auf den von Hubert Kraus angemeldeten ...Offenburger Ärztin häufig aufgetreten.  | Foto: Ralf Burgmaier
Auf den von Hubert Kraus angemeldeten Versammlungen unter dem Motto „Zeig dein Gesicht für die Grundrechte“ ist die Offenburger Ärztin häufig aufgetreten. Foto: Ralf Burgmaier
Eine Offenburger Ärztin und Homöopathin hat vom Amtsgericht einen Strafbefehl über 22.500 Euro erhalten. Alternativ müsste sie für 150 Tage ins Gefängnis. Der Vorwurf lautet auf "Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse" gegen das Maskentragen. Die Ärztin erklärt auf Anfrage, dass sie gegen den Strafbefehl juristische vorgehen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar