Rückblick

Wie im Jahr 1605 in Straßburg die "Relation", die erste Zeitung der Welt herausgegeben wurde

Petra Kistler

Von Petra Kistler

Mi, 15. Juni 2016

Straßburg

Ob Johann Carolus, Buchbinder und -händler, Avisenvertreiber und Druckereibesitzer, die Tragweite seiner Entscheidung überblickte, als er sich am 21. Dezember 1605 an den Rat der Stadt Straßburg wandte und in einer vier Seiten umfassenden „supplication“, einer Bittschrift, höflich um das „Privilegium“ bat, in Straßburg eine Zeitung herauszugeben? Wohl kaum!

Johann Carolus, Pfarrerssohn aus Mühlbach im elsässischen Münstertal, gerade mal 30 Jahre alt, war von keiner journalistischen Idee beseelt. Ihm ging es ums Geschäft. "Dieweil es aber mit dem Abschreiben langsam Zugangen unnd vil Zeit darmit Zugebracht werden müßen", wollte er die Nachrichten in seiner gerade erworbenen Druckerei "ufflegen unnd trucken lassen".

1605: In Russland wird der "falsche" Dimitrij zum Zaren gekrönt. In England misslingt die sogenannte Pulververschwörung gegen Parlament und König. William Shakespeare veröffentlicht König Lear und Macbeth, Miguel de Cervantes den ersten Teil des Don Quijote. Es ist die Zeit kurz vor dem Dreißigjährigen Krieg, das Interesse an den Nachrichten aus aller Welt ist groß.

15 bis 20 Exemplare konnte ein geübter Zeitungsschreiber herstellen – in der Woche. Ein mühseliges, zeitraubendes Geschäft. Der Bezug der wöchentlich erscheinenden Kleinstauflage war entsprechend teuer und einem exklusiven Kundenkreis – Johann Carolus schreibt von "ettlichen Herren" – vorbehalten. Meist waren es wohlhabende Kaufleute, die ihre Waren ins Ausland exportieren und wissen wollten, was in Europa geschah.

Dabei hatte Johannes Gensfleisch, besser bekannt als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ