Freiburger Dauerthema

Streit ums Gedenken am Platz der Alten Synagoge geht in die nächste Runde

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Do, 25. Januar 2018 um 12:03 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Nazijäger Beate und Serge Klarsfeld verschärfen ihre Kritik am Platz der Alten Synagoge in einem Schreiben. OB Salomon sieht jedoch keinen Handlungsbedarf. Derzeit läuft ohnehin noch das Dialogverfahren zur Sache.

Erneut kritisieren Beate und Serge Klarsfeld, seit Jahrzehnten profilierte Rechercheure von untergetauchten oder unentdeckten Naziverbrechern, in einem Schreiben den Umgang der Stadt mit dem Gedenken an die zerstörte Synagoge. Sie drängen darauf, den "offensichtlichen Fehler" bei der Gestaltung des Wasserbeckens zu beheben und eine "würdige Gedenkstätte" einzurichten. Dafür wünschen sie sich auf dem Platz "eine klar umrissene Fläche", auf der keine Wahlkampf- oder andere Großveranstaltungen mehr stattfinden sollten. (Kommentar)

Der zweite Brief des Ehepaars Klarsfeld an ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ