Reportage

Stress und Bettenmangel: Eine Schicht in der Lörracher Notaufnahme

Michael Baas

Von Michael Baas

So, 16. Juni 2019 um 10:00 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Seit Jahren meldet die Lörracher Notaufnahme eine steigende Zahl an Notfällen und wird von Patienten kritisiert. Die BZ war bei einer Schicht dabei, gefragt ist dort vor allem medizinisches Multitasking.

Die Notaufnahme der Kreiskliniken steht seit Jahren im Blickpunkt. Die Patientenzahl steigt mit nach oben scheinbar offenem Ende. Außerhalb des Betriebs sind dieser Tage denn auch meist kritische Stimmen zu hören, artikulieren Patienten Unzufriedenheit, derweil die Kliniken bemüht sind, die Organisation zu verbessern, und doch nicht aus der Defensive kommen. Beobachtungen als Zaungast in einer Schicht an einem Brennpunkt.
Vor den Schockräumen im Akutbereich, dem A-Flur, der Notaufnahme des Kreiskrankenhauses Lörrach reihen sich Notfallsanitäter mit ihren Patienten auf Tragen oder in Rollstühlen aneinander. Es ist Montagmorgen. Das Bild erinnert ein bisschen an die vor den Grenzübergängen in Weil am Rhein oder Rheinfelden um diese Zeit auf die Zollabfertigung wartenden Lastwagen. Das Szenario wird in dieser Schicht, die mit der Ablösung des Nachtdienstes um 7.30 Uhr beginnt, immer wieder zu sehen sein – mal mehr, mal weniger. Mitunter listet der große Monitor an der Eingangsschleuse zum A-Flur sechs, sieben oder mehr angekündigte Notfälle auf. Notfälle sind nicht planbar.

Viele Patienten gehen in die Klinik statt zum Hausarzt
Im Gegensatz zu deren Management. Das optimieren die Kliniken zwar seit Jahren, hinken den ständig steigenden Fallzahlen aber doch stets hinterher.

Die Gründe dieser Entwicklung sind vielfältig und das Phänomen weithin zu beobachten – auch in der Schweiz. Da zeigt sich, dass wachsende Patientengruppen die Hausarztbindung aufgeben und direkt Kliniken ansteuern. "Viele haben gar keinen Hausarzt mehr", beobachtet Samuel Hemmerling (36), Oberarzt und Leiter des internistischen Flügels der Notaufnahme. Inzwischen kommen auch Menschen mit Mandelentzündung in die Notaufnahme, eigentlich "der klassische Fall für den Hausarzt", findet der Oberarzt. Andere versuchen, lange Wartezeiten auf ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ