Verkehrsader B 314 im Wandel der Zeit

Lucia van Kreuningen

Von Lucia van Kreuningen

Fr, 07. September 2018

Stühlingen

BZ-Plus Die B 314 ist die wichtigste Verbindungsstraße im Wutachtal / In den 60er Jahren verlief sie durch Horheim, Ofteringen und Eggingen, bevor sie verlegt wurde.

WUTACHTAL. Sie ist die Lebensader einer ganzen Region, die Bundesstraße 314. Sie verbindet das Wutachtal mit dem Westen. Ihren Anfang nimmt sie in Lauchringen und mündet dann im Nachbarkreis, dem Schwarzwald-Baar-Kreis, in die B 27, kurz nachdem sie die kurvenreiche Strecke des Randens erklommen hat. Anschließend verläuft sie in Richtung Südost über Tengen, Blumenfeld und endet schließlich kurz vor Singen.

Wer heutzutage auf der B 314 fährt, der kann sich kaum mehr vorstellen, dass diese Straße eine lange und beschwerliche Geschichte hinter sich hat. Es gibt sie zwar schon sehr lange, doch war sie, als es noch nicht in jedem Haushalt ein Auto gab, nicht von so großer Wichtigkeit. Große Bedeutung kam hingegen der Bahn zu. Die B 314 verband lediglich die einzelnen Dörfer im Wutachtal und drum herum. Allerhöchstens Pferde- und Ochsengespanne nutzten sie, selbst bei Marktgängen Richtung Tiengen oder Waldshut wie auch Richtung Stühlingen wurde eher die Bahn ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ