SC Freiburg

Stürmer Lucas Höler über gebremste Emotionen und die Perspektive Europa League

David Weigend

Von David Weigend

Mi, 10. Juni 2020 um 10:29 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus Lucas Höler steht mit dem SC Freiburg vor einem richtungsweisenden Spiel in Wolfsburg. Sollten die Freiburger dort gewinnen, könnten sie im Kampf um den Einzug in die Europa League mitmischen.

Lucas Höler ist generell ein entspannter Typ, aber am Dienstagvormittag wirkte er besonders entspannt. Das dürfte zwei Gründe haben. Erstens: Der 25-jährige Angreifer hat mit dem SC Freiburg vor kurzem das Saisonziel Klassenerhalt erreicht. Zweitens: Sein Trainer Christian Streich hat den Spielern deswegen ein paar Tage freigegeben. "Es war uns leider nicht möglich, den Klassenerhalt im Team gemeinsam zu feiern", erzählt Höler. "Aber wir konnten die Zeit mit unseren Liebsten zuhause genießen."

Gezügelte Emotionen bestimmen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ