Baden-Württemberg

Bauen, Digitalisierung, Bildung – das will die Opposition

Axel Habermehl

Von Axel Habermehl

Fr, 11. Januar 2019 um 09:30 Uhr

Südwest

Die AfD konzentriert sich auf ihre Internet-Meldeplattform. Die SPD will der Wohnungsnot mit der Gründung einer landeseigenen Gesellschaft bekämpfen. Die FDP setzt sich für das Glasfaserkabel ein.

Empörte Kritik an der Regierung und möglichst öffentlichkeitswirksames Herummäkeln an deren Politik: Darum kreist das Kerngeschäft der drei Oppositionsfraktionen im Landtag von Baden-Württemberg. Mit eigenen Vorstellungen und Projekten können sich die Abgeordneten von AfD, SPD und FDP mangels Mehrheiten üblicherweise nicht durchsetzen. Trotzdem erarbeiten auch diese Fraktionen eigene Positionen und Pläne, traditionell auch zu Jahresbeginn in Klausurtagungen. Am Donnerstag berichteten alle drei Oppositionsfraktionen von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ