Baden-Württemberg

Bizarr: Justizminister ist auch für Tourismus zuständig

dpa

Von dpa

Do, 12. Mai 2016 um 08:01 Uhr

Südwest

Die Zuordnung des Bereiches Tourismus zum Justizministerium sorgt im Südwesten für Kopfschütteln. Auch aus Sicht eines Wissenschaftlers ist der Ressortzuschnitt politisch begründet.

"Da gewinnt das Wort Hafturlaub eine völlig neue Bedeutung", sagt Eberhard Stilz, der Präsident des baden-württembergischen Verfassungsgerichtshofes: Guido Wolf, der einst für das Wirtschaftsressort gehandelte gescheiterte Spitzenkandidat zur Landtagswahl am 13. März, bekam im neuen grün-schwarzen Kabinett das Justizressort, das um die Themen Europa und Tourismus ergänzt wird. Wolf sagte, er werde die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ