Prozess in Mannheim

Blogger erfindet Terroranschlag mit 136 Toten in Mannheim

Wolfgang Risch

Von Wolfgang Risch

Mo, 17. Dezember 2018 um 18:33 Uhr

Südwest

Vor dem Amtsgericht in Mannheim hat ein Prozess gegen einen Blogger begonnen. Der selbsternannte Journalist hatte Fake News über einen angeblichen Terroranschlag verbreitet.

Vor dem Amtsgericht in Mannheim hat am Montag ein Prozess gegen einen Blogger begonnen, der Fake News über einen angeblichen Terroranschlag verbreitet hat. Der Betreiber des "Rheinneckarblog" hatte den Anschlag mit 136 Toten frei erfunden.

Er nennt sich Journalist und dreht offenbar gern das ganz große Rad. So berichtete er auf dem von ihm betriebenen Blog in der Region Rhein-Neckar in der Nacht zum 25. März dieses Jahres vom bislang größten Terroranschlag in Westeuropa: 136 Menschen seien in Mannheim ums Leben gekommen, 237 verletzt worden. In der lokalen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ