Mächtig Druck in der Röhre

Der Katzenbergtunnel soll ohne Tunnelknall auskommen

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mo, 02. August 2010 um 19:03 Uhr

Südwest

In Deutschlands modernstem Eisenbahntunnel erprobt die Bahn erstmals neue Techniken für Hochgeschwindigkeitszüge. Der Rohbau des Katzenbergtunnels ist weitgehend abgeschlossen. In 18 Monaten sollen die Testfahrten beginnen.

In der spitz zulaufenden Ecke zwischen den gut zehn Meter hohen Betonwänden ist jedes Wort zu hören, das die anderen Menschen im Raum sprechen. Das Gesagte klingt aber auf wundersame Weise durcheinander. Martin Bullinger freut sich richtig über die verwirrenden Schalleffekte, die dieser Raum am Südende des Katzenbergtunnels erzeugt. Steht man auf der breiteren Seite des Raums mit dem dreieckigen Grundriss, ist dagegen kaum zu verstehen, was ein Mensch sagt, der nur wenige Meter entfernt laut spricht. "Ein Mirakel", meint Bullinger. Ein Wort, das man von einem Ingenieur, der zuständig ist für die technische Überwachung der Bauarbeiten in diesem längsten Bahntunnel Baden-Württembergs, eigentlich nicht erwartet.

Luftdruckwelle bei Tempo 250
Über das akustische Mirakel wird sich freilich in spätestens zweieinhalb Jahren niemand mehr wundern können. Dann rasen an diesem spitzen Dreieck zwischen den beiden Tunnelröhren ICE-Züge mit Tempo 250 vorbei. Der Aufenthalt an diesem Ort wird höchst ungemütlich, wenn nicht gar gefährlich sein angesichts der Luftdruckwelle, die der Zug auslöst.

Allerdings ist der dreieckige, nach oben offene Raum, ebenso wie die riesige, gleichfalls zehn Meter hohe geschlossene ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ