AfD

Freiburger AfD-Funktionär Mandic will mit Rechtsextremen zusammenarbeiten

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Mi, 29. Juni 2016 um 19:10 Uhr

Südwest

Der Freiburger AfD-Funktionär Dubravko Mandic will, dass seine Partei mit der "Identitären Bewegung" zusammenarbeitet. Die wird vom Verfassungsschutz als rechtsextrem bezeichnet.

Den Vorwurf, sie sei eine verfassungsfeindliche Partei, möchte sich die Alternative für Deutschland auf keinen Fall einhandeln. In der Auseinandersetzung um den AfD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon hat Jörg Meuthen, der Vorsitzende der AfD-Fraktion, davor gewarnt, dem Verfassungsschutz einen Anlass zu liefern, die Partei unter Beobachtung zu stellen. Der Fall Gedeon ist bekanntlich vertagt. Aber ein anderer AfD-Funktionär könnte nun den Anlass bieten. Der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung