Landtagswahl 2016

Kein Raum für Wunschbündnisse: Schwierige Verhandlungen nach Wahl

dpa/bz

Von dpa & BZ-Redaktion

Mo, 14. März 2016 um 07:10 Uhr

Südwest

Nach dem triumphalen Wahlsieg der Grünen wird die Regierungsbildung schwierig. Auch die CDU will an die Macht, mehrere Optionen sind denkbar. Klar ist nur: Mit der AfD will keiner zusammengehen.

Sitzverteilung bei der Landtagswahl 2016 Baden-Württemberg
Create pie charts

Nach dem historischen Wahlsieg der Grünen (alle Wahlkreise in einer interaktiven Grafik) in Baden-Württemberg stehen die Parteien vor schwierigen Verhandlungen. Keine Partei kann ihre Wunschkoalition bilden. "Wir sind in einer schwierigen Situation. Das vorherige Bündnis war Kür, das wollten wir. Jetzt kommen Bündnisse, die sind Pflicht", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Sonntagabend im ZDF. Zunächst rede er mit der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung