Interview

Kretschmann: "Zum Schluss entscheiden Mehrheiten"

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Sa, 17. März 2012 um 13:14 Uhr

Südwest

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (63), der vor knapp einem Jahr die Landtagswahl gewonnen hat, will sich auch von Pfiffen nicht von seiner "Politik des Gehörtwerdens" abbringen lassen. BZ-Korrespondent Roland Muschel sprach mit dem ersten Regierungschef der Grünen über schöne und bittere Seiten des Amtes, über den Koalitionspartner und Zeitmanagement.

BZ: Vor einem Jahr waren Sie umjubelter Wahlsieger, zuletzt Adressat von Pfiffen von S-21-Gegnern und Beamten. Ein Wechselbad der Gefühle?
Winfried Kretschmann: Ich bin kein Neuling in der Politik, daher wusste ich, was auf mich zukommt. Für die Spannbreite stehen zwei große Schriftsteller: Hermann Hesse mit dem "Zauber des Anfangs" und Bertolt Brecht mit den "Mühen der Ebenen". Dass ich auf Kritik stoße, wenn es um die Umsetzung des Volksentscheids zu Stuttgart 21 oder um die Haushaltssanierung geht, war mir daher klar.

BZ: Auch in diesen Extremen?
Kretschmann: Der Protest des Beamtenbundes hat mich in dieser Form dann doch überrascht. Wir haben ja noch nichts gemacht, was strukturell in das Gehaltsgefüge eingreift. Es gab nur temporäre Verschiebungen von Tariferhöhungen, und die noch um zwei bis sieben Monate sozial gestaffelt. Bayern hat die Tariferhöhungen um 19 Monate verschoben. Ich weiß nicht, was an unseren Maßnahmen so schlimm ist, dass man gleich zu Trillerpfeifen greifen muss.

BZ: Sie sind oft mit hohen Erwartungen konfrontiert. Haben Sie zu viel versprochen?
Kretschmann: Nein. Nach 58 Jahren CDU-Vorherrschaft sind die Erwartungen an den Wechsel einfach sehr hoch. Oft auch zu hoch. Auch ein grüner Ministerpräsident und eine grün geführte Regierung mit vielen Ideen kochen letztlich nur mit Wasser. Wir können den Haushalt nicht ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ