Stuttgart

Land wertet Zeugen Jehovas nicht auf

Wolf von Dewitz, dpa

Von Wolf von Dewitz & dpa

Do, 20. Januar 2011 um 12:27 Uhr

Südwest

Die Zeugen Jehovas bekommen bald Post. Darin verweigert Baden-Württemberg als erstes Bundesland der strenggläubigen Gruppierung die rechtlichen Privilegien als Religionsgemeinschaft. Am Ende werden wohl die Gerichte entscheiden.

Die Zeugen Jehovas werden in Baden-Württemberg bis auf weiteres nicht mit den christlichen Kirchen gleichgestellt. "Als erstes Bundesland hat Baden-Württemberg einen Kabinettsbeschluss gefällt, die Zeugen Jehovas nicht als Körperschaft öffentlichen Rechts anzuerkennen", sagte eine Sprecherin des Kultusministeriums in Stuttgart.

Die Landesregierung begründet ihre Ablehnung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ