Stuttgart 21

Massenprotest und Antrag auf Untersuchungsausschuss

dpa, aktualisiert um 19.00 Uhr

Von dpa & aktualisiert um 19.00 Uhr

So, 10. Oktober 2010 um 11:35 Uhr

Südwest

Von Protestmüdigkeit keine Spur: Zehntausende haben für einen Baustopp des Projekts Stuttgart 21 demonstriert. Die Grünen, denen Umfragen einen Höhenflug voraussagen, wollen derweil einen Untersuchungsausschuss zum umstrittenen Polizeieinsatz.

Die Grünen im baden-württembergischen Landtag wollen einen Untersuchungsausschuss zum umstrittenen Polizeieinsatz gegen Gegner des Bahnprojekts Stuttgart 21 beantragen. Das kündigte Fraktionschef Winfried Kretschmann an. Bei der Demonstration am 30. September waren Hunderte Teilnehmer durch Wasserwerfer, Pfefferspray und Schlagstöcke verletzt worden. Für die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses ist die Zustimmung von mindestens einem Viertel der Mitglieder des Landtags notwendig.

Bei der bisher größten Demonstration gegen Stuttgart 21 gingen am Samstag nach Schätzungen der Polizei 65.000 Menschen in der Landeshauptstadt auf die Straße. Die Veranstalter sprachen von bis zu 150.000 Teilnehmern. Die Demonstration verlief ohne Zwischenfälle.

"Ihr kriegt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ