Missbrauch in der Kirche

Panne: Erzbistum gibt Täter die Adresse seines Opfers

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Do, 09. Juni 2011 um 20:33 Uhr

Südwest

Das Erzbistum Freiburg hat eingeräumt, in einem Missbrauchsfall die Adresse eines Opfers an den Täter weitergegeben zu haben. Das Opfer erhielt daraufhin Post von dem Pfarrer, der sich an ihm vergangen hatte.

Man bedaure den Einzelfall, es sei eine Panne passiert, heißt es in einer Erklärung. Die Kirche bestätigt damit einen Bericht der Wochenzeitung "Die Zeit". Danach hat im Mai ein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ