Fabienne

Sturm zieht über Baden-Württemberg: 11 Verletzte und große Schäden

bz, dpa

Von BZ-Redaktion & dpa

Mo, 24. September 2018 um 07:12 Uhr

Südwest

Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über den Südwesten. Ein kleiner Junge schwebt in Lebensgefahr, im benachbarten Bayern stirbt eine Frau. Bahnstrecken sind gesperrt.

Beim ersten schweren Sturm im kalendarischen Herbst sind in Baden-Württemberg elf Menschen verletzt worden. Ein vierjähriger Junge schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte. Im benachbarten Bayern forderte das Sturmtief "Fabienne" ein Todesopfer. Ein Sprecher des Lagezentrums in Stuttgart sagte am Morgen, das ganze Land sei von schweren Schäden betroffen: "Bäume sind umgestürzt, Autos zerstört, Bauzäune umgekippt."



Auch ganz Südbaden war betroffen, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilt, die von vereinzelten Orkanböen im Bergland spricht. Die Rettungskräfte hätten eine hohe zweistellige Zahl an Einsätzen zu bewältigen gehabt, hieß es. Erkenntnisse über Verletzte gebe es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ