Porträt

Wer ist der Mann, der die Abschaltung von Fessenheim regeln soll?

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Sa, 14. April 2018 um 10:26 Uhr

Südwest

BZ Plus Der 32-jährige französische Staatssekretär Sébastien Lecornu soll in Fessenheim die Zeit nach der Abschaltung des Atomkraftwerks planen. Aber wer ist der Mann? Ein Porträt.

Auftritt Sébastien Lecornu. In der Präfektur in Colmar ist die Sitzung des Lenkungsausschusses Fessenheim zu Ende gegangen. Der Staatssekretär aus dem Pariser Umweltministerium tritt vor die Presse. Er postiert sich hinter dem Pult mit der Aufschrift "Zukunftsprojekt für Fessenheim". Lecornu, 32, ist von eher zierlicher Statur. Umso entschiedener tritt er auf. Kameras klicken ohne Ende, er reagiert freundlich-unwirsch, zieht die dichten Brauen zusammen. Wer ist der Mann, der die Abschaltung des Akw Fessenheim planen soll? Bärbel Nückles hat Lecornu bei seinem zweiten Besuch im Elsass beobachtet.

"Reicht es jetzt?", fragt Lecornu ungeduldig in Richtung der Kameras und schiebt süffisant hinterher: "Ich fange schon an, ziemlich elsässisch zu werden: Ich mag es, wenn alles geordnet abläuft." ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ