Amtsgericht Freiburg

Sexualstraftäter spricht Kinder im Schulbus an – sie reagieren genau richtig

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mi, 08. August 2018 um 20:00 Uhr

Sulzburg

BZ-Plus Ein rückfallgefährdeter Sexualstraftäter nahm trotz Verbots Kontakt zu Kindern auf. Vom Amtsgericht Freiburg wurde der 20-Jährige jetzt zu einer Jugendstrafe von neun Monaten verurteilt.

Mehrere Kinder unter 14 Jahren aus dem SOS-Kinderdorf in Sulzburg haben gut und richtig reagiert, als sie zwischen April und Mai 2018 immer wieder von einem 20-Jährigen angesprochen wurden. Sie haben sich nicht mit ihm getroffen. Schon durch die Kontaktaufnahme, die ihm im Rahmen einer angeordneten Führungsaufsicht verboten ist, hat sich der 20-Jährige strafbar gemacht. Er ist deshalb am Dienstag von einem Jugendschöffengericht des Amtsgerichts in Freiburg zu einer Jugendstrafe von neun Monaten ohne Bewährung verurteilt worden.

2013 wurde er wegen Vergewaltigung eines 13-Jährigen verurteilt
Der Angeklagte wird vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg als rückfallgefährdeter Sexualstraftäter geführt. 2013 ist er vom Landgericht Freiburg wegen der Vergewaltigung eines 13-jährigen Jungen auf einer Zugtoilette zwischen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ