Konzert im Gutshof Güntert

Shoko Kawasaki in Laufen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. Oktober 2019

Sulzburg

Pianistin Shoko Kawasaki spielt Werke der Meister der Romantik Chopin und Liszt.

SULZBURG-LAUFEN. Shoko Kawasaki gastiert in der Reihe "Weltklassik am Klavier" im Gutshof Güntert, Schlossgasse 4 in Sulzburg-Laufen am Sonntag, 20. Oktober, um 17 Uhr. Mit drei Jahren begann sie das Klavierspiel und entdeckte ihre Liebe zur klassischen Musik: die Japanerin Shoko Kawasaki. Heute ist sie eine renommierte, international konzertierende Pianistin und promovierte Musikwissenschaftlerin. Mit den Etüden op. 25 von Frédéric Chopin und der einzigartigen h-Moll Sonate von Franz Liszt lässt sie deren ganze Klangschönheit aufblitzen und erhebt die Werke durch die Vergänglichkeit des Augenblicks in das Reich der Unvergänglichkeit. "Weltklassik am Klavier - Etüden von Chopin - h-Moll-Sonate von Liszt!". Schöne, flüchtige, Klaviertöne sammeln sich und werden zu einer Phrase. Die Phrasen bilden die Musik. Wenn ein Ton ein schöner Moment wäre, würde die Musik aus vielen schönen Augenblicken bestehen (wie bei einem Gemälde von einem Pointillismusmaler wie A. Sisley). Man könnte es auch so ausdrücken, dass die Musik eine schöne flüchtige Zeit ist. Die Musik oder der Moment kann nicht mit den Händen gefasst werden, wie Luft, daher ist die Musik sehr vergänglich. Die Etüden op.25 von Chopin bestehen aus zwölf Stücken. Jede Etüde ist erfüllt von kostbaren Momenten. Die Sonate von Liszt dauert circa 30 Minuten. Aber wenn man sich einmal in die wunderbare Musik von Liszt vertieft, kann man die Vergänglichkeit der schönen Momente und der dramatischen Visionen erfühlen, so als ob die Zeit bis in alle Ewigkeit dauern würde.

Konzert: Sonntag, 20.Oktober, um 17 Uhr, Gutshof Güntert, Schlossgasse 4, in Sulzburg-Laufen. Vorverkauf beim BZ-Karten-Service (bz-ticket.de/karten oder Tel. 0761 / 496-8888) und bei allen BZ-Geschäftsstellen.