1090 Jahre Chormitgliedschaft

Aribert Rüssel

Von Aribert Rüssel

Di, 12. November 2019

Teningen

Die Chorgruppe Emmendingen ehrte Sängerinnen und Sänger, die seit zwischen 25 und 65 Jahren aktiv in Chören singen.

TENINGEN-KÖNDRINGEN. Ehrungen sind eine wichtige Form der Anerkennung für Treue und Leistung, vor allem im ehrenamtlichen Bereich. Deshalb gibt es bei fast jedem Verband ein umfangreiches Ehrungssystem. Dies gilt auch für den Chorverband, der am Sonntag 26 Mitglieder der Chorgruppe Emmendingen in die Köndringer Winzerhalle geladen hatte, um 25 bis 65 Jahre Chormitgliedschaft gebührend zu ehren. Zählt man die Ehrungsjahre zusammen, sind es 1090 Jahre insgesamt.

Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker begrüßte in der guten Stube, wie er liebevoll die Winzerhalle nannte, die große Chorfamilie der Emmendinger Chorgruppe. Der Dank von Präsident Jan Elert und Gruppenvorsitzendem Heinrich Würzburger galt dem Köndringer Gesangverein, der als Gastgeber fungierte, und wegen eines am Nachmittag stattfindenden Kindermusicals des Kinderchors Lollipop (Bericht folgt) die Halle schon entsprechend hergerichtet hatte. So blieb Vorsitzenden Manfred Voigt nur, ein herzliches Willkommen in Köndringen zu wünschen und sich bei seinen Helferinnen und Helfern zu bedanken.

Nach einer gesanglichen Einlage von "Quintessenz", einer der fünf Gruppen im Köndringer Gesangverein unter der Leitung von Christian Wenzel, mit "Die perfekte Welle" und "Erlaube mir, fein’s Mädchen" begann der Reigen der Ehrungen mit der Ehrung des Badischen Chorverbandes für 25-jährigen Chorgesang mit der Silbernen Ehrennadel oder Ehrenbrosche. Auch die Chorfreunde Sexau unter der Leitung von Rene Hiller sorgten vor der nächsten Ehrungsrunde mit "Tanze mit mir in den Morgen", "Amazing Grace" und "Ein kleines Lied" für eine entspannte Atmosphäre zwischen den jeweiligen Ehrungen. Nachdem auch der Gesangverein Teningen unter der Leitung von Stephan Rauber mit "Nessajas Lied", "Mein kleiner grüner Kaktus" und "Gott hat längst einen Engel gesandt" der Ehrungsfeier einen weiteren gesanglichen Beitrag geschenkt hatte, wurde es richtig hochkarätig mit der Ehrung für 50-, 60- und 65-jährige Sängerschaft. Singen macht nicht nur Freude, sondern auch Spaß, darum forderte Dirigentin Olga Endewarth nach einem abschließendem Liedbeitrag des Männerchor Köndringen zum gemeinsamen Singen des Volksliedes "Kein schöner Land" auf. Mit Erfolg.

Geehrt wurden für 25 Jahre Marika Greber , Ursula Kraus (beide Chorfreunde Sexau), Katrin Gross, Sandra Glunk, Soeren Voigt (alle Gesangverein Köndringen), Anneliese Kunze, Ingrid Breithaupt (beide Gesangverein Teningen und Nicole Nelle (Gundel Singers). Für 40 Jahre Volker Gerst (Chorfreunde Sexau), Horts Piske, Martin Mössner, Thomas Beck (alle Gesangverein Köndringen) und Gerhart König (Sängerrunde Wildtal). Für 50 Jahre: Else Schwaab (Chorfreunde Sexau), Robert Gerber, Walter Kern (beide Eintracht Freiamt), Hannelore Herr (Frohsinn Freiamt), Manfred Voigt (Gesangverein Köndringen), Marie Luise Fischer (Gesangverein Teningen), Margitta Kärger (Gesangverein Teningen), und Martin Moser (Sängerrunde Wildtal). Für 60 Jahre wurden Margarete Bührer (Sängerbund Landeck) und Ilse Wolfsperger und für 65 Jahre Heidi Zimmermann (beide Chorfreunde Sexau) und Heinz Trautmann für ihre 65-jährige Chortreue geehrt.