Keine Sieger aus der Ortenau

Ralph Furtwaengler

Von Ralph Furtwaengler

Mi, 25. September 2019

Tennis

Ettenheim-Junior-Open am Wochenende abgeschlossen.

ETTENHEIM (rfu). Nach dem witterungsbedingten Ausfall der Finalspiele vor zwei Wochen wurden nun am Sonntag die entscheidenden Spiele beim Tennisjugendranglistenturnier Ettenheim-Junior-Open um den Volksbank-Cup zu Ende gespielt. Beim mit 80 Jugendlichen aus dem süddeutschen Raum ausgezeichnet besetzten Turnier gingen die Teilnehmer aus dem Ortenaukreis allerdings leer aus.

Bei den Junioren U 18 holte sich Maximilian Schollmeyer vom Freiburger TC durch einen Finalsieg über Leo Schirmer vom TC Rheinfelden den Turniersieg. Im Feld der Junioren U 16 setzte sich mit Lukas Künze vom TC Hochdorf der Favorit durch. Elias Klitzsch vom TC Wittelbach erreichte das Finale. Beeindruckend war dabei vor allem sein Halbfinalsieg gegen Marcel Martins von der STG Geroksruhe Stuttgart.

Bei den Junioren U 12 stand David Bayer vom TC Blau-Weiß Oberweier im Finale, das er durch einen Erfolg über Paul Thesing vom TC Ettenheim erreicht hatte. Das Endspiel gegen Ramon Lutz vom TC Müllheim war danach hochdramatisch und endete mit einem hauchdünnen 13:11 im Match-Tiebreak für den ein Jahr älteren Ramon Lutz. Bei den Junioren U 10 stand mit Noah Gabriel ein weiterer Spieler des TC Wittelbach im Finale. Trotz guter Leistung ging der Turniersieg hier an Jakob Joggerst vom TC Freiburg-Schönberg.

Die Nebenrunden gewannen Lorenz Fernandez (PTSV Jahn Freiburg/Junioren U 18), Cedric Moser (TC Haslach/Junioren U 16), Tom Fischer (TC BW Oberweier/Junioren U 14), Linn Tessmer (Freiburger TC/Juniorinnen U 16) und Lina Hackner (TC Schönau/Juniorinnen U 12).