Theater

Der Freiburger Regisseur Gerd Heinz über seine Inszenierung von "Der Ignorant und der Wahnsinnige" bei den Salzburger Festspielen

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Di, 09. August 2016

Theater

Im Gespräch erzählt er, warum es für ihn ein großartiges Stück ist.

Thomas Bernhards Stück "Der Ignorant und der Wahnsinnige" wurde 1972 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt und endete in einem Skandal. 44 Jahre später nimmt sich der in Freiburg lebende ehemalige Zürcher Intendant Gerd Heinz noch mal des Dramas an: Der scheidende Salzburger Festspielintendant Sven Eric Bechtolf spielt darin die Hauptrolle. Bettina Schulte sprach mit Heinz über seine Inszenierung.

BZ: Herr Heinz, die Uraufführung von "Der Ignorant und der Wahnsinnige" wurde damals nach nur einer Vorstellung abgesetzt. Was war da los?
Heinz: Das war der sogenannte Verdunklungsskandal. Am Schluss, schreibt Bernhard, soll die Bühne drei Minuten lang absolut dunkel sein. Ein österreichisches Bundesgesetz bringt man aber mit solchen Anweisungen nicht zu Fall. Die Notbeleuchtung muss danach brennen. Das wollte der Regisseur Claus Peymann nicht akzeptieren. Bernhard selber wäre sogar bereit gewesen, die zweite Vorstellung mit Notbeleuchtung zu spielen. Das hat sich dann hochgeschaukelt.

BZ: Und wie werden Sie es mit der Dunkelheit halten?
Heinz: Das möchte ich nicht verraten. Da haben wir uns etwas einfallen lassen. Diese Geschichte – Bernhard hat damals gesagt: Ein Publikum, das nicht drei Minuten im Dunkel sitzen kann, hat mein Stück nicht verdient – ist damals hochgespielt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ