Depot Erbe I

Freiburger Museum für Neue Kunst: Im Archiv der Empfindungen

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mo, 27. März 2017

Theater

DEPOT ERBE I: Eine Ausstellung mit zwölf Installationen bringt Choreografen ins Freiburger Museum für Neue Kunst.

Das hat es noch nicht gegeben: Der Tanz verlässt die Bühne und geht ins Museum. Was will er dort, wo das Stillgestellte, die materielle Kunst zu Hause ist? Anne Kersting, künstlerische Leiterin der Tanzsparte am Freiburger Theater, hat zwölf Künstler, die allermeisten davon Choreographen, eingeladen, sich im Rahmen des als Ideen- und Finanzgeber fungierenden Projekts "Tanzfonds Erbe" der Bundeskulturstiftung mit der Frage des Erbschaft auseinanderzusetzen: Wie und was vererbt sich von einer Kunst, die man nicht greifen kann?

Für fünf Wochen sind dafür Räume des Museums für Neue Kunst an die vergeben, die sonst auf der Bühne stehen. Getanzt wird überwiegend trotzdem nicht: In Adaption an museale Präsentationen haben die Choreografen installativ gearbeitet – kein Wunder, dass bei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ