Innere und äußere Steinbrüche

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Sa, 27. März 2010

Theater

Dieter Bitterli bringt T.S. Eliots Gedicht "The Waste Land" mit Geige und Pferden in die Wolfsschlucht bei Kandern .

Der Himmel blass, die Buchenstämme silbrig grau, die Äste kahl und überall am Boden zwischen den vermoosten Felsblöcken noch das ausgezehrte Laub des Herbsts: Wüst ist die Wolfsschlucht hinter den toten Gleisen von Kandern im Übergang vom Tag zum Abend, vom Winter zum Frühjahr. Ein Ort, der wie geschaffen scheint, eine düster dramatische Naturkulisse für T. S. Eliots Weltgedicht "The Waste Land" zu sein: 1922 auch unter dem Eindruck der Verwüstungen des Ersten Weltkriegs entstanden, begründete es mit Bezug auf Ezra Pound das Langgedicht als Pfeiler der angelsächsischen Moderne. Es hat seine Spuren bis in die Balladen Bob Dylans gezogen; nicht zufällig beruft ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ