Theater

Katharina Fritsch und Alexej Koschkarow im Schaulager Basel

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Mo, 20. Juni 2016

Theater

Es ist eine eigentümliche künstlerische Begegnung.

Im Schaulager Basel weilt ein Gehäuse im Gehäuse. Das riesige Parterre ist ansonsten leer. Wie über einen Platz gelangt man zu "Zita – Schtschara" (eingedeutscht), einem "Kammerstück" von Katharina Fritsch, geboren 1956 in Essen, und Alexej Koschkarow, geboren 1972 in Minsk. Im Inneren der aus drei unterschiedlich hohen aneinander angrenzenden Kammern bestehenden Ausstellungsarchitektur fällt der Blick zunächst auf eine kadmiumgelbe Figurengruppe von Fritsch: Zwei annähernd lebensgroße Frauen und ein Mädchen mit grünem Ball aus Epoxidharz. Dem weiblichen Dreigestirn gegenüber – im Rücken des Betrachters – befindet sich ein Kachelofen aus ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ