Oper

Mit "Alcina" begannen die 41. Händel-Festspiele Karlsruhe

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Mo, 19. Februar 2018 um 20:02 Uhr

Theater

Sie ist eine der farbigsten, dramatischsten Opern von Georg Friedrich Händel: "Alcina". Welchen Eindruck hinterlässt die Karlsruher Neuinszenierung des Amerikaners James Darrah?

Eine große Orchesterbesetzung mit Hörnern, Oboen und Flöten, sinnliche Ballett-Suiten und mit allerlei Finessen gespickte Koloraturarien – Georg Friedrich Händels 1737 für das neue Londoner Opernhaus Covent Garden komponierte, musikalisch reiche Oper "Alcina" war eine Kampfansage an die konkurrierende Opera of the Nobility, die mit Farinelli den bekanntesten Kastraten unter Vertrag hatte. 1978 begannen mit dieser Oper auch die ersten Händeltage Karlsruhe.

Nun hat sich das Badische Staatstheater zur Eröffnung der 41. Internationalen Händel-Festspiele erneut dieses dreiaktige "Dramma per musica" vorgenommen – und bringt es unter der Leitung von Dirigent Andreas Spering zum Blühen.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ