Ein flimmerndes Kuriositätenkabinett

Michael Baas

Von Michael Baas

Fr, 07. Mai 2010

Theater

Vaclav Spirit hat für den Burghof Lörrach eine Hebel-Revue jenseits der folkloristisch verbrämten Kultfigur inszeniert.

Johann Peter Hebel ist dieser Tage in aller Munde. Dem Hype angesichts des 250. Geburtstags kann sich auch der Lörracher Burghof nicht entziehen. Wie auch? Spukt der Geist des Dichter-Pfarrers, dessen literarische Kleinformen unter ihrer scheinbar idyllischen Oberfläche soziale und psychologische Verwerfungen am Beginn der Moderne spiegeln, doch mit beachtlicher Breitenwirkung durch Stadt und Region. Hebelpark, -gymnasium, -straße, . . . An diese inflationäre Allgegenwart des Autors knüpft denn auch der vom Burghof produzierte "neue Hebel" an, den Regisseur Vaclav Spirit mit Hilfe von Anne Ehmke (musikalische Leitung), Pilar Buira Ferre ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ