"Sallinger" in Straßburg: Die Macht eines Toten

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Fr, 23. November 2012

Theater

In Straßburg hat Cathérine Marnas Bernard-Marie Koltès’ Stück "Sallinger" inszeniert.

Die Trauer eint sie nicht, sie reißt sie in Stücke. Mit Gewalt stürzt der Freitod die Zurückgebliebenen in Schmerz und Schuldgefühle: Der Suizid des ältesten Sohnes, Bruders, des Ehemanns in Bernard-Marie Koltès "Sallinger" geht dem Stück voraus. Und dann begegnet uns Carole, die Witwe, mit zu viel Rouge und zu viel Lippenstift und ihrer Wut auf einem Friedhof. Sie stakst mit blutroten Stilettos über den spiegelblanken schwarzen Bühnenboden. Sie weint sich die schwarze Farbe aus dem Gesicht. In Catherine Marnas’ Koltès-Inszenierung am Straßburger Nationaltheater (TNS) sind die Bilder von kalkulierter Distanz, sie brennen sich ein, sie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ