Theater

Am Freiburger Wallgraben-Theater startet die neue Spielzeit mit Goethes "Faust"

Annette Hoffmann

Von Annette Hoffmann

Fr, 12. Oktober 2018

Theater (TICKET)

Am Freiburger Wallgraben-Theater startet die neue Spielzeit mit Goethes "Faust".

Goethes "Faust" habe beides, sagt Hans Poeschl, sowohl einen hohen Unterhaltungswert als auch philosophische Tiefe. Seine Inszenierung, die am 12. Oktober im Freiburger Wallgraben-Theater Premiere hat, werde etwas zum Anschauen sein, verspricht der Regisseur.

Vor zehn Jahren konstatierte der Berliner Theaterkritiker Dirk Pilz, Goethes "Faust" werde "jetzt vor allem sehr verschieden, aber stets in nachforschendem Bezug zur Gegenwartslage gespielt". 2008 konnte Pilz auf dem Theaterportal Nachtkritik eine Bandbreite von Interpretationen aufzeigen. Das Gretchen war mal mehr, mal weniger emanzipiert, das Klassische am Faust mal mehr, mal weniger gepflegt, doch immer arbeitet man sich auf deutschsprachigen Bühnen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ