TIERE

dpa

Von dpa

Fr, 26. Februar 2021

Panorama

Bleibt ohne Amt

Kater Quarkys gescheiterte Bewerbung als Bürgermeisterkandidat für Demmin in Mecklenburg-Vorpommern wird wohl kein rechtliches Nachspiel haben. Das Tier "wolle keinen Rechtsstreit vom Zaun brechen", sagte sein Besitzer, Torsten Lohr, mit einem Augenzwinkern. Er wolle Schaden von der Stadt abwenden und stattdessen eine Stiftung etwa für notleidende Katzen und Tierheime gründen. Kater Quarky war bekannt geworden, weil sein Herrchen ihn auf den Wahlzettel für die Bürgermeisterwahl Ende April in Demmin setzen lassen wollte. Eine entsprechende Bewerbung war von der Stadt allerdings abgelehnt worden – er sei noch nicht 18 und habe nicht selbst unterschrieben, hieß es von dort.

Endlich wieder Besuch

Der Waschbär, der hier gerade von einer Pflegerin im Tierpark Neumünster gefüttert wird, freut sich auf Publikum. Vom 1. März an dürfen nach mehreren Monaten Lockdown in Schleswig-Holstein auch Zoos und Tierparks öffnen.