Nahezu 1500 Zuschauer an der Seebühne

Beeindruckender "Jedermann" am Titisee

Karla Scherer

Von Karla Scherer

So, 12. Juli 2009 um 13:53 Uhr

Titisee-Neustadt

Die Österreicher verstehen etwas vom Sterben. Sie haben eine Literatur, die eine einzigartige Ars Moriendi darstellt. Den Inbegriff dieser Lehre vom guten Tod, Hugo von Hofmannsthals "Jedermann", gab es am Samstag auf der Seebühne in Titisee zu bestaunen.

TITISEE-NEUSTADT. "Jedermann" kann man sich Dank der Salzburger Festspiele eigentlich nur noch als Freilufttheater vorstellen. Auch die Inszenierung von Peter Willy Willmann, die in Titisee zu sehen war, ist freilufterprobt. Unter anderem war sie dieses Jahr bereits sechs Mal im herrschaftlichen Brunnenhof der Münchner Residenz zu sehen.

Das große Spektakel des 20. Jahrhunderts mit seinen barocken Ausmaßen, seinem barocken Charme und seiner barocken Morbidität hat seinen größten Erfolg freilich vor entsprechender barocker Kulisse. Damit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ