Gastronomie

Das abgebrannte Hotel Bären hat wieder eine Zukunft

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Do, 27. Dezember 2012 um 18:25 Uhr

Titisee-Neustadt

Ein Jahr ist vergangen, seitdem ein Großbrand das Hotel Bären in Titisee zerstört hat. Nun zeigt sich aber: Der Traditionsbetrieb hat eine Zukunft. Wird das Haus Ende 2013 wieder eröffnet?

In der Nacht zum 28. Dezember 2011 war es vorbei mit der weihnachtlichen Stimmung in Titisee. Das Stammhaus des "Bären" brannte aus (Fotos). Das Feuer hatte sich von einem Zimmer im ersten Obergeschoss rasend schnell ausgebreitet, ausgelöst von einem Fernsehgerät – wie es dazu kam, sei bis heute nicht geklärt, sagt Thomas Sauter. Der 48-jährige Koch ist gemeinsam mit seinem Bruder Stefan (46, Restaurantfachmann) Geschäftsführer, sie haben 2004 übernommen. Von den Eltern Heide und Harald hilft der 68-jährige Vater noch mit, die 71-jährige Mutter wirkt im Hintergrund.

Thomas Sauter erinnert sich noch gut. 20.35 Uhr war es, man war zeitig dran, er wollte gerade aus der Küche und zu den Gästen im Restaurant, sie fragen, wie’s geschmeckt hat, ein wenig plauschen. Da schlug die Brandmeldeanlage an. Auf dem Absatz machte er kehrt und lief ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ