Titisee-Neustadt

So kam es zur Absage des Skisprung-Weltcups in Titisee-Neustadt

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Di, 04. Dezember 2018 um 16:58 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Die Wettervorhersage hatte alle Hoffnungen zunichte gemacht – dann kam die Absage: Kein Schnee, kein Skispringen. Die Enttäuschung in Titisee-Neustadt ist groß und die Folgen sind vielfältig.

Der Neustädter Skisprung-Weltcup ist abgesagt. Das hat das Organisationskomitee (OK) am Nachmittag bekanntgegeben. Vorausgegangen war eine stundenlange Besprechung mit laufenden Kontakten zum Deutschen Skiverband (DSV) und zum internationalen Skiverband (FIS). Die Wettervorhersage bis Sonntag – weiterhin Regen, milde Temperaturen und Wind – hatten jede Hoffnung zunichtegemacht, dass die Springen – erstmal auch mit einer Frauen-Konkurrenz – unter vertretbaren Bedingungen ausgetragen werden können.

Im Skistadion scheint alles gerichtet, der Bauhof karrt Zäune heran, Techniker richten die Videowand ein, die Elektriker machen das Flutlicht fit. "Baut ihr noch auf oder schon ab?" "Auf!", antwortet der Handwerker.

Doch da zeichnet sich schon ab, dass es nicht gelingen würde, die Veranstaltung zu halten. Das geplante ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ