BZ-Interview

Warum Kinobetreiber die neuen Disney-Filme boykottieren

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Di, 28. April 2015 um 20:18 Uhr

Titisee-Neustadt

Der neue Disney-Film "Avengers 2" läuft in den Kinos. Nicht aber im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Dort wird der Filmverleiher boykottiert. Warum? Ein Kinobetreiber im Interview.

Superhelden retten die Welt – und keiner kann es sehen. Seit vergangenem Donnerstag läuft Walt Disneys Film Avengers 2 – doch kein Kino im gesamten Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald lässt Iron Man, Thor und Konsorten auf seine Leinwand. Denn der Filmverleih Walt Disney Deutschland und Kinobetreiber streiten ums Geld. Im Gespräch mit BZ-Redakteur Sebastian Wolfrum erklärt Kinobetreiber Leopold Winterhalder aus Titisee-Neustadt die Hintergründe des Protests und warum er und viele Kollegen darauf verzichten, den Blockbuster in ihren Häusern zu spielen.

BZ: Warum wollen Sie den Film nicht zeigen?

Winterhalder: Der Verleih Walt Disney Deutschland hat die Konditionen für Kinos stark verschlechtert. Statt 47,7 Prozent des Eintrittspreises sollen jetzt 53 Prozent an ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ