Was zählt ist, was man tut

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 07. Juli 2017

Titisee-Neustadt

In der "Woche des Ehrenamts" unterstützt ein Charity-Lunch den Jugendsportpark / Wertschätzung für Engagement.

TITISEE-NEUSTADT. Markus Theißen wollte gar nicht große Worte machen. Nur so viel: Wesentlich sei doch, was man tue, und jedes Projekt aus den eigenen Händen sei wertvoller als alles, was nur mit Geld erschaffen werde, denn es schaffe Bindung. Der neue Präsident des Rotary Clubs Hochschwarzwald stattete mit dem Schlusswort im Garten des Klösterles Dank an alle ehrenamtlich tätigen Menschen ab – und ermunterte sie, weiterzumachen.

Trotzdem braucht es auch Geld. Und deshalb haben die Veranstalter der "Woche des Ehrenamts" zu einem Charity Lunch eingeladen: Man geht essen und bezahlt als Eintritt vorher mehr, als die Rechnung am Ende betragen würde. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt einem wohltätigen Zweck zu. Hier ist er für die offene Jugendarbeit bestimmt, genauer für die weitere Ausstattung des Jugendsportparks hinter dem Bahnhof Neustadt.

Michael Steisel vom Jugendbeirat des Jugendtreffs stellt den Gästen das Projekt vor, es ist weitgehend ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ