Wehr war 34-mal gefordert

Markus Straub

Von Markus Straub

Mo, 19. Dezember 2011

Titisee-Neustadt

Sturm Joachim sorgt für umgestürzte Bäume und einen unfreiwilligen Stopp der Höllentalbahn.

TITISEE-NEUSTADT. Als am Freitag das Orkantief "Joachim" über den Hochschwarzwald hinwegzog, verlief der Sturm glücklicherweise nicht so schwer wie angekündigt. Dennoch mussten die Hochschwarzwälder Feuerwehren zu insgesamt 34 Einsätzen ausrücken. Koordiniert wurden die Einsätze durch die Führungsgruppe der Feuerwehren aus dem Feuerwehrhaus in Neustadt.

Für die Feuerwehr begann "Joachim" bereits am Freitagmorgen um eine Minute nach 6 Uhr. Bereits zu dieser Zeit musste die Feuerwehr Friedenweiler-Rötenbach zu einem umgestürzten Baum auf der B 31 ausrücken. Bis auf die schwierigen Verkehrsverhältnisse durch Schnee- und Eisglätte war es zu dieser Zeit ansonsten wetterbedingt noch ruhig. Die Feuerwehren im Hochschwarzwald befanden sich sprichwörtlich in einer "Ruhe vor ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ