Trasse für den Stadttunnel steht

Uwe Mauch

Von Uwe Mauch

Sa, 11. Februar 2012

Freiburg

Planer im Regierungspräsidium entscheiden sich für eine Variante – und sind zuversichtlich den Zeit- und Kostenrahmen zu halten.

Die Planer des Regierungspräsidiums haben sich auf eine Trasse für den Stadttunnel festgelegt: Sie halten eine weitgehend parallele Führung der beiden Röhren für die beste Variante. Ihre Vorplanung haben sie am Mittwoch in Stuttgart dem Landesverkehrsministerium vorgelegt. "Wir sind im Zeitplan", sagt Leo Andlauer, der im Regierungspräsidium das Referat Straßenplanung leitet. Und: "Wir sind zuversichtlich, dass die bisherige Kostenschätzung hält." Die liegt bei 320 Millionen Euro.

Fünf Varianten für einen Stadttunnel hat das RP untersucht. Dass die sogenannte offene Deckelbauweise nicht in Frage kommt, war klar. Sie würde die Stadt bis zu elf Jahre lahmlegen und wäre deswegen teurer. Trotzdem nahmen die Planer zwei Ideen dafür unter die Lupe. "Wir müssen alles geprüft haben, sonst machen wir uns im Planfeststellungsverfahren angreifbar", erklärt Referatsleiter Andlauer. Für ihn ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ