Tobias Hauger misst sich mit Winokurow

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Di, 15. Oktober 2019

Triathlon

Schönauer Triathlet bleibt beim Ironman Hawaii klar unter elf Stunden und wird 81. seiner Altersklasse.

LÖRRACH (uwo). Es ist zu einem Stelldichein diverser Sportgrößen geworden. Insbesondere ehemalige Radprofis haben sich nach ihrer aktiven Karriere dem Triathlonsport verschrieben. Beim sagenumwobenen Ironman auf Hawaii ging am vergangenen Wochenende unter anderem der deutsche Ex-Profi Stefan Schumacher bei der Elite an den Start. Der Nürtinger wurde bei seiner Hawaii-Premiere 40.

Tobias Hauger aus Schönau hatte sich für die Altersklasse 45 bis 49 qualifiziert und musste sich hier mit Alexander Winokurow messen. Der frühere Teamkollege von Jan Ullrich beim Team Telekom war bereits im September in Nizza Weltmeister der Agegrouper dieser Kategorie geworden, der 46-jährige Ex-Vuelta-Sieger war auch bei der offiziellen Ironman-Weltmeisterschaft auf Big Island nicht zu gefährden. In einer Top-Zeit von 8:48:24 Stunden gewann der Olympiasieger aus Kasachstan unangefochten und ist damit der neue Rekordhalter in dieser Altersklasse.

Tobias Hauger zeigte sich auf den Punkt trainiert, er bot ein starkes Rennen. "Unter elf Stunden bleiben" wollte er, was ihm souverän gelang. Hauger (Turnerschaft Langenau) finishte bei seinem ersten Hawaii-Start in 10:10:34 Stunden und belegte Platz 81 unter 235 Startern. Das Schwimmen (3,86 Kilometer) absolvierte er in 1:11:42 Stunden, das Radrennen (180 Kilometer) war für ihn nach 5:13:40 Stunden beendet, und zu Fuß, seine stärkste Disziplin (Marathon/42,1905 Kilometer), war der Vorsitzende des TuS Schönau nach 3:36:57 Stunden durch.

Jörg Kult aus Weil hinter Ex-Weltmeister

Der Weiler Jörg Kult war ebenfalls für den Ausdauer-Dreikampf auf Hawaii qualifiziert – für die Altersklasse 50 bis 54, die er über einen Ironman in Irland erreicht hatte. Kult blieb, auch angesichts der speziellen Bedingungen auf der Pazifikinsel mit jenseits der 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit, unter seiner Bestzeit, die bei 10:30 Stunden liegt. Doch er konnte finishen und passierte unter 180 Startern als 138. das Ziel (11:33:09).

Zweiter in Kults Altersklasse: der frühere Radprofi und Weltmeister Laurent Jalabert aus Frankreich.