Über ethische Grundlagen ärztlichen Handelns

Claudia Renk

Von Claudia Renk

Sa, 20. Dezember 2014

St. Blasien

Der St. Blasier Arzt Christoph von Ascheraden diskutierte als Mitglied der deutschen Delegation bei der Generalversammlung des Weltärztebundes mit.

ST. BLASIEN. Kriege, Flucht und Vertreibung, aber auch die Seuche Ebola, die sich stärker als je zuvor ausbreiten konnte – in diesem Jahr standen und stehen international etliche Probleme auf der politischen Agenda. Aber nicht nur Politiker beschäftigen sich damit. Auch der Weltärztebund (WMA, World Medical Association) hat auf seiner Generalversammlung in Durban (Südafrika) darüber diskutiert. Mit dabei war auch Dr. Christoph von Ascheraden aus St. Blasien, als Mitglied der deutschen Delegation.

"Es ist sehr, sehr lehrsam, wenn man mal die Beschaulichkeit von St. Blasien, die geordnete Bundesrepublik verlässt, und sich mit Kollegen austauscht", sagt von Ascheraden, der sich immer wieder international engagiert, etwa bei einem ärztlichen Einsatz vor drei Jahren in Kamerun oder mit einer von ihm als Präsident initiierten Spende der Bezirksärztekammer an "Ärzte ohne Grenzen".
Im Kontrast zu diesen ganz praktischen Aktionen kümmert sich die WMA vor allem auch um die ethischen Grundlagen ärztlichen Handelns in der Welt. Die einmal jährlich stattfindende Generalversammlung hat, so erklärt von Ascheraden, mit ihren Deklarationen Einfluss auf die Meinungsbildung in 110 Nationen, deren Vertreter dem Weltärztebund angehören. Eine ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung