Ein Umdenken am Markt eingefordert

Dorothée Kuhlmann

Von Dorothée Kuhlmann

Mo, 12. Juni 2017

Ühlingen-Birkendorf

NABU-Ortsgruppen laden ein zur Diskussion um das Zweinutzungshuhn / Fachleute erläutern Hintergründe.

ÜHLINGEN-BIRKENDORF. Unter dem Titel "Warum ist das Zweinutzungshuhn das Ökohuhn der Zukunft? – Oder wo das Huhn begraben liegt" hatten die NABU-Ortsgruppen Bonndorf-Wutach und Grafenhausen zu einem Vortrag in das NABU-Zentrum nach Birkendorf eingeladen. Bis zum letzten Quadratmeter war der Vortragsraum im NABU-Zentrum besetzt.

Ulrich Spielberger, Vorsitzender der NABU-Ortsgruppe Bonndorf-Wutach, freute sich über das große Interesse an dem Thema. Seit Jahren setzt sich der engagierte Naturschützer und Tierarzt für eine ökologisch-bäuerliche Landwirtschaft ein. Landwirtschaft, Tierwohl und Naturschutz gehörten für ihn zusammen, meinte Ulrich Spielberger zur Eröffnung des Informationsabends.

An diesem Abend standen die Hühner im Fokus des Interesses. Im Zuge der immer stärker gewordenen Spezialisierung und Industrialisierung der Landwirtschaft sind auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ