Uno fürchtet humanitäre Krise am Horn von Afrika

afp

Von afp

Mi, 18. November 2020

Ausland

Die Vereinten Nationen haben wegen der Kämpfe in Äthiopien vor "einer umfassenden humanitären Krise" gewarnt. Jeden Tag würden 4000 Menschen vor den Kämpfen in der Region Tigray über die Grenze in den Sudan fliehen, sagte der Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Babar Baloch. Insgesamt seien seit Ausbruch des Konflikts vor zwei Wochen mehr als 27 000 Menschen in den Sudan geflüchtet. Die Vereinten Nationen gehen zudem von zahlreichen Binnenvertriebenen innerhalb Äthiopiens aus.