Kommentar

Unser Schulsystem ist zu starr – und gehört geändert

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Do, 14. September 2017 um 11:23 Uhr

Kommentare

BZ Plus Das Verwaltungsgericht Freiburg hat den Willen der Eltern über den des Landes gestellt, wenn es um die Schulwahl geht. Das ist richtig so. Das Schulgesetz sollte einmal ordentlich überholt werden.

Wenn Eltern ihre Kinder an eine gute Schule im Nachbarort schicken wollen, obwohl es dieselbe Schulart vor Ort auch gibt, darf ihnen das Schulamt dies nicht verwehren. So der Tenor einer einstweiligen Anordnung, die jetzt das Verwaltungsgericht Freiburg erlassen hat. Dem Kultusministerium fällt dazu nur ein, dass das Schulgesetz nachgebessert werden müsse. Wettbewerb unter Schulen wird so unterbunden.

Für manche Eltern reicht, wenn es um die weiterführende Schule für ihre Kinder geht, der möglichst kurze Schulweg. Andere achten auf Profile und Angebote, Lernmethoden und Schulatmosphäre. So wie die Eltern aus Klettgau, die ihre Kinder ins sechs Kilometer entfernte Wutöschingen schicken wollen statt in die Gemeinschaftschule vor Ort.

In die Schule in ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ