Bad Säckingen

Unterlegene Kandidatin legt Einspruch gegen Bürgermeisterwahl ein

Thomas Winckelmann

Von Thomas Winckelmann

Fr, 25. Oktober 2019 um 21:00 Uhr

Bad Säckingen

Mit 213 Stimmen ist sie auf dem letzten Platz gelandet – nun ficht Gesche Roestel die Bad Säckinger Bürgermeisterwahl an. Im Internet kursiert ein Rundumschlag gegen Presse und Stadtverwaltung.

Die Bürgermeisterwahl in Bad Säckingen hat ein Nachspiel. Die mit 213 Stimmen deutlich unterlegene Kandidatin Gesche Roestel aus Wehr hat bei der Kommunalaufsicht des Landratsamtes Waldshut Einspruch gegen die Wahl eingelegt, bestätigte am Freitag Bürgermeister Guhl. Dass ein Einspruch eingegangen ist, bestätigte auf Anfrage das Landratsamt. Allerdings, so Kreissprecher Michael Swientek, könne man keine weiteren Auskünfte geben, da es sich um ein laufendes Verfahren handele. Zudem sei die Einspruchsfrist noch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung