Kita Violett

Ursache des Brands in Freiburger Kita bleibt ungeklärt

Stephanie Streif

Von Stephanie Streif

Di, 28. Juni 2022 um 18:53 Uhr

Weingarten

Nach Polizeiangaben lässt sich nicht mehr zweifelsfrei ermitteln, warum in der Kita Violett ein Feuer ausgebrochen ist. Die Kita im Stadtteil Weingarten war in der Nacht auf den 13. Juni ausgebrannt.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg jetzt bestätigt, hat eine abschließende Untersuchung der Brandstelle mit einem Brandsachverständigen zu keinem eindeutigen Ergebnis geführt. Unmittelbar nach dem Brand hatte man noch einen Blitzschlag für möglich gehalten, da in der Brandnacht ein heftiges Gewitter über Freiburg zog. Bestätigt hat sich diese Vermutung nicht. Über die Höhe des Brandschadens konnte die Stadtverwaltung, die Trägerin des Kita-Gebäudes ist, bis Dienstagabend keine Angaben machen.

Ursprünglich wollte die Kita Violett ihren regulären Betrieb vergangenen Montag wieder aufnehmen. Die Stadtverwaltung hatte ihr Räume für den Übergang im Haus Weingarten im Auggener Weg zugesagt. Was für die Wiederaufnahme des Betriebs in den neuen Räumen allerdings noch fehlt, ist das offizielle Okay des Kommunalverbands Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS). Das sei allerdings nur eine Formalie, so Joachim Maier vom Diakonievereins Freiburg-Südwest, dem Träger der Kita Violett: "Wir gehen aber davon aus, dass der Umzug in die neuen Räume noch diese Woche stattfinden wird."