Der Kader steht, der Etat nicht

Georg Gulde

Von Georg Gulde

So, 12. August 2018

USC Eisvögel

Der Sonntag Harald Janson, Sportlicher Leiter der Eisvögel, spricht von Unterdeckung von 70 000 Euro.

Sportlich scheinen Freiburgs Basketballerinnen gerüstet für die neue Erstliga-Saison: Der Kader steht. Finanziell sind sie es nicht. Harald Janson sprach in einem Interview der Badischen Zeitung (Samstagausgabe) von einer gravierenden Unterdeckung des Etats.

Kann das Loch nicht gestopft werden, "dann ist es das Ende des Eisvögel-Basketballs in der ersten Bundesliga", sagt Harald Janson. Die USC-Frauen planen laut ihrem Sportlichen Leiter mit einem Etat von 350 000 Euro. "Wir haben derzeit eine Unterdeckung von 70 000 Euro", erklärte der 49-Jährige. Und ergänzte: "Sollten wir über Sponsoren und Gönner den Etat nicht decken können, dann ist es natürlich das Ende des Eisvögel-Basketballs in der ersten Bundesliga." Janson nannte die Situation ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ